Ernte

    Mitte August 2000 machte ich mich ganz ziellos auf den Weg, reizvolle Fotos in Abendstimmung zu machen. Gleich hinter dem Ort über eine Bergkuppe hinweg hörte ich das mir bekannte Geräusch eines Mähdreschers, ein tiefes Grollen einer Maschine, wie sie in der Eifel eher zu den kleinen ihrer Art gehören.

    Das reizvolle an dieser Situation war, dass hier gleich mehrere Stadien der Ernte nebeneinander ins Bild zu bekommen waren. Die reifen Ähren auf dem Halm, die gerade abgedroschen wurden; das sauber vom Mähdrescher auf Reihen gelegte Stroh; ein angrenzendes Feld, wo das Stroh bereits in Rundballen gepreßt ist. Und dazu die Hügellandschaft der Eifel in farbintensivem Abendlicht.

    Die Aufnahmen wurden teils mit Hilfe des Stativs, teils freihändig gemacht. Da die Lichtverhältnisse innerhalb eines Bildes sehr unterschiedlich waren, habe ich mit der SPOT-Funktion der Kamera gearbeitet, besonders, wenn ich die Aufnahmen gegen den Sonnenuntergang machte. Wie jeder weiß, ist dies immer auch eine Glückssache, denn noch lange nicht alle Bilder gelingen so gut, dass sie auch ohne weiteres vorzeigbar sind.

    Durch das Anklicken der Bilder in der rechten Seite werden diese in "groß" gezeigt.